Spielgemeinschaften

Analog zu den U14-Spielgemeinschaften bei swiss unihockey können JLZ-Vereine Spielgemeinscahften beantragen. Für das Einsetzen von Spielern aus Spielgemeinschaften gelten die identischen Bestimmungen wie für alle anderen Spieler, insbesondere der Artikel 5.10 des JLZ-Wettspielreglements (siehe unten).

Ablauf für das Beantragen von Spielgemeinschaften

1. Einer der Vereine, die eine Spielgemeinschaft beantragen möchten, meldet diesen Antrag schriftlich (per Email an info@juniorenliga.ch) bis zum jeweiligen Anmeldeschluss der Teams im Mai der JLZ-Führung, mit der Nennung der gewünschten Vereine für diese Spielgemeinschaft.
2. Der JLZ-Vorstand prüft die Anträge und informiert alle JLZ-Vereine jeweils bis Mitte Juni über die Bewilligung bzw. eine allfällige NICHT-Bewilligung.

Artikel 5.10 des JLZ-Wettspielreglements

Ein Spieler, welcher anlässlich des ersten Turniers bei der JLZ für ein Team gemeldet ist, gilt als zugeteilt. Spieler einer höheren Stärkeklasse desselben Vereins können nicht für ein Team einer tieferen Stärkeklasse aufgeboten werden. Es ist erlaubt, maximal 2 Spieler, welche in einem anderen Team desselben Vereins in einer tieferen oder gleichen Stärkeklasse in der JLZ zugeteilt sind, für ein Team einer höheren oder gleichen Stärkeklasse aufzubieten und sie daraufhin dort einzusetzen. Zu diesem Zweck sind die betreffenden Spieler vor ihrem Einsatz auf der Online- Spielermeldung beim aufbietenden Team mit „zusätzlich aufgeboten“ zu vermerken. Die zusätzlich aufgebotenen Spieler sind am Turniertag nur für dieses Team spielberechtigt. Das Spielen in zwei Teams am gleichen Spieltag ist nicht erlaubt.

Bewilligte JLZ-Spielgemeinschaften für die Saison 2020/21

Für die Saison 2020/21 wurden bisher folgende Spielgemeinschaften beantragt und bewilligt:

  • UHC Eschenbach (SG) und Jona-Uznach Flames
  • Unihockey Luzern (mit seinen Satelliten-Vereinen* Emmen und Adligenswil) und HC Weggis-Küssnacht

* Die Vereine Unihockey Emmen und Unihockey Adligenswil sind zwar offiziell mit Statuten gegründete Vereine, sind jedoch (noch) nicht bei swiss unihockey gemeldet, da diese Vereine KEINE Teams an der Meisterschaft von swiss unihockey gemeldet haben. Die Junioren dieser Teams werden über Unihockey Luzern lizenziert.